20191031 – Garten Winterfest machen

Es ist mal wieder die Zeit im Jahr in der man sich langsam aber stetig Richtung Sofa bewegt, da das Gartenwetter nicht mehr so einladend ist. Doch bevor man es sich jetzt mit einem heißen Kaffee vorm Fernseher oder Rechner, manchmal auch beides, bequem macht, ist noch viel zu tun.

Man muss Umgraben, Bäume und Büsche beschneiden, Gerätschaften und Aufbauten wegräumen, die Fenster mit den Fensterläden schließen, die Wassertonnen entleeren, den Ablauf der Regenrinne auf ein Beet umleiten und natürlich die Wasserleitung, sowie die -schläuche entleeren.

An diese Stelle möchte ich mich bei allen bedanken die mir dabei tatkräftig zur Seite standen.

In den folgenden Bildern sieht man noch die letzten Reste meiner Anbautätigkeit, die Tomatenpflanzen, welche trotz des Wetters noch eine kleine Ernte brachten. Nachdem diese eingebracht war, wurden die Tomatenpflanzen auf den Komposthaufen zur weiteren Bearbeitung, zur „Verarbeitung“ zu Erde, versetzt.


Die Wassertonnen hatte ich schon früher entleert und den Abfluss der Regenrinne verlegt, sodass an dieser Stelle nur das fertige Werk zu bewundern ist.

Aber trotz des immer kälter werdenden Wetters kämpfen einige Pflanzen, wie meine Rosen und Kübelpflanzen, weiter. Sie trotzen dem Wetter und blühen zudem, getreu nach dem Motto „Die Kälte macht mir nichts aus“.


Somit neigt sich das Gartenjahr wieder seinem Ende zu und man erkennt, dass es wieder viele unerledigte Arbeiten im Garten gab, welche man im nächsten Gartenjahr angehen kann bzw. muss.

Schreibe einen Kommentar